LAG Oderland
Die lokale Aktionsgruppe Oderland e.V.
unterstützt Projekte im ländlichen Raum
für eine nachhaltige Stärkung des Oderlandes.

13. Wettbewerbsrunde für LEADER Maßnahmen beendet

Der Vorstand der LAG Oderland hat in seiner 143. Sitzung am 02.11.2022 weitere 25  Fördermaßnahmen positiv votiert.

26  Maßnahmen wurden zur 13. Wettbewerbsrunde fristgerecht bis zum 14.10.2022 bei der LAG Oderland e.V. eingereicht. 25 Maßnahmen erfüllen die ausgeschriebenen Wettbewerbsbedingungen der LAG Oderland, wurden positiv votiv votiert und liegen innerhalb des zur Verfügung stehenden ELER Budgets. Darunter sind 9 gewerbliche Maßnahmen, 9 Maßnahmen in Vereinsträgerschaft und 7 kommunale Maßnahmen.
Eine Maßnahme hat die Mindestpunktzahl von 8,5 Punkten für ein positives Votum der LAG nicht erreicht.

Das Budget konnte vor der Auswahl der Wettbewerbsbeiträge um 207.000,00 € erhöht werden, da unerarwartet ELER-Gelder frei wurden und für diesen Wettbewerbsaufruf nun zur Verfügung stehen. Somit liegt das aktuelle ELER-Budget für den 13. Wettbewerbsaufruf bei 2,3 Mio €.

Die Antragsteller sind nun aufgefordert, vollständige Antragsunterlagen bis zum 31.01.2023 beim Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung  mit Sitz in Fürstenwalde/ Spree einzureichen.

Verspätet eingehende Anträge auf Förderung werden nicht bearbeitet.

Die Mindestanforderungen bezüglich der beizulegenden Anlagen zum Förderantrag (Punkt 6 Antragsformular) müssen erfüllt sein.

Hier können Sie sich das aktuelle Formular zur Antragstellung auf Fördermittel herunterlagen.

Nach dieser 13. Wettbewerbsrunde stehen der LAG Oderland im Rahmen der aktuellen Förderperiode keine weiteren ELER-Mittel für einen neuen Aufruf zu Verfügung.

Ein nächster Wettbewerbsaufruf wird frühestens im Herbst 2023 erfolgen, und zwar nach den neuen Wettbewerbsbedingungen der RES 2023-2027.



 


Mitteilung vom 13.07.22, endet am 31.12.22

Europäische Union  Land Brandenburg  Leader

Gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes. Kofinanziert durch das Land Brandenburg.