LAG Oderland
Die lokale Aktionsgruppe Oderland e.V.
unterstützt Projekte im ländlichen Raum
für eine nachhaltige Stärkung des Oderlandes.

125 Touchpoit´s leiten künftig den Gast durch das Reisegebiet

Mit dem bundesweit einmaligen LEADER-Kooperationsprojekt der lokalen Arbeitsgruppen Oderland und Märkische Seen wird das touristische Angebot der Region moderner und attraktiver. Mit 125 fest installierten digitalen „Touchpoints“ können sich Einwohnerinnen und Einwohner sowie Gäste über Möglichkeiten der Freizeitgestaltung und über die touristischen Angebote informieren. 

Das Reisegebiet Seenland Oder-Spree hat mit seiner Natur- und Kulturlandschaft, unzähligen Seen, den Altstädten, historischen Stadtzentren, Kirchen und Museen vieles für Naturliebhaber und Kulturinteressierte zu bieten. 125 digitale Infopunkte in Form von Säulen, Terminals, Bildschirmen und digitalen Gästemappen erleichtern nun den Weg zu diesen Schätzen.

Es gibt Informationen über Ausflugsziele, Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Gästebetten und Veranstaltungen. Einheimische und Gäste können sich hier auch ihre eigenen Touren und Ausflüge zusammenstellen. Über eine Chat-Funktion ist eine direkte Kontaktaufnahme mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Tourist-Information möglich.

Die damit höhere Anziehungskraft der Kultur- und Naturstätten des Seenlands macht die Region lebenswerter, stärkt die regionale Wertschöpfung und kann neue Fachkräfte anziehen.

 


Mitteilung vom 04.08.20, endet am 31.12.20

Europäische Union  Land Brandenburg  Leader

Gefördert durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes. Kofinanziert durch das Land Brandenburg.