LAG Oderland
Die lokale Aktionsgruppe Oderland e.V.
unterstützt Projekte im ländlichen Raum
für eine nachhaltige Stärkung des Oderlandes.

Lade Player ...

Projekt: Touristisches Leitbild

Gemeinsame Erarbeitung Leitbild Seenland Oder-Spree

01/2010

Für die 2008 neu gegründete Reiseregion wurde ein neues Leitbild für alle an der touristischen Entwicklung interessertierten Akteure erarbeitet. Alle Interessenten konnten in mehreren Workshops ihre Anregungen einbringen.

Das Leitbild wurde und wird in der am 14.3.2008 neu gebildeten Reiseregion Seenland Oder-Spree in den Landkreisen LOS und MOL erarbeitete bzw. weiterentwickelt. Seit dem 14.3.2008 sind die regionalen Tourismusverbände der Reiseregionen Märkisch Oderland und Oder Spree (TOSS) zur Reiseregion Seenland Oder-Spree fusioniert. Damit wurden beispielhaft für Brandenburg kleinteilige touristische Vermarktungsstrukturen überwunden. Der TOSS und der TV für Märkisch Oderland arbeiten beide seit 1998 mit der Zielstellung die Vermarktung touristischer Angebote in den jeweiligen Reiseregionen zu unterstützen, Angebote zu entwickeln, Akteure zu vernetzen und die touristische Wertschöpfung zu erhöhen. Insbesondere werden dabei naturnahe, ländliche Tourismusformen unterstützt. Laut aktueller Gästebefragung von 2008 stellt „Natur und Landschaft“ den wichtigsten Kommensgrund für Besucher dar. Mit dem Zusammenschluss der regionalen Tourismusverbände kann am Tourismusmarkt besser agiert werden, weil eine größere Bandbreite an Angeboten einheitlich beworben und die Wirtschaftlichkeit erhöht werden kann. Die neuen internen Arbeitsstrukturen stellen eine optimale Voraussetzung für eine einheitliche Vermarktung der Reiseregion dar. Dem neuen Reisergebiet Seengebiet Oder Spree fehlt noch ein unverwechselbares Image, ein wahrnehmbares einheitliches Corporate Identity (CI) und Corporate Design (CD)/ Marke. Die Zusammenarbeit der Akteure im Bereich Vermarktung muss optimiert bzw. hergestellt werden, um einen einheitlichen Regionsauftritt überzeugend zu transportieren. Mit der Schaffung neuer arbeitstechnischer Voraussetzungen für eine einheitliche Vermarktung muss also auch der Zusammenschluss der touristischen Leistungsanbieter organisiert werden – dafür wurde als erster Schritt interaktiv ein Leitbild entwickelt, aus dem konkrete Zielstellungen und Maßnahmepakete für eine kurz- bis mittelfristige Umsetzung hervorgehen. Partner der neuen Reiseregion sind beide Landkreise, Kommunen, alle drei Naturparke (Kooperationsvertrag vom 25.6.2008), Direktvermarkter, Leistungsträger, Bauernverband, Landfrauen, Sparkassen MOL und OS, Kultureinrichtungen, usw. Ziel: Ziel ist ein einheitliches Leitbild für die Reiseregion Seenland Oder Spree aus dem klare Zielstellungen und Maßnahmepakete hervorgehen, die kurz- bis mittelfristig realisiert werden können. Damit wird eine strategische und einheitliche Vermarktung mit Alleinstellungsmerkmal(en) erreicht. Die Zusammenarbeit und breite Einbindung touristischer Anbieter ist zentrales Anliegen des Projektes. In gemeinsamen Workshops wurden und werden Leitbild, Produkte und Vermarktungsideen entwickelt. Mit der Realisierung erster konkreter Marketingaktivitäten werden vorhandene Arbeitsplätze gesichert. Ergebnisse des Projektes sind: • Gemeinsames Leitbild, Maßnahmepakete • Angebote und erste Vermarktungsaktivitäten:  Broschüre für Naturtouristische Angebote  Messeauftritt  Internetauftritt  Pressearbeit  Kooperation zwischen den LEADER Regionen durch Zusammenarbeit der Akteure Das regionale Image wird mit der Maßnahme verbessert – sowohl nach innen wie auch nach außen (Ziel der Maßnahme). Neue und vorhandene Angebote werden vermarktet, die gesamte Region präsentiert - das trägt zur Stabilisierung des touristischen Umsatzes bei. Als weiterer Effekt werden direkte Beziehungen/ Zusammenarbeit zwischen touristischen Anbietern, Erzeugern, Kommunen, Kultureinrichtungen in der gesamten Reiseregion erwartet.

 

 



IMPRESSUM   |   LOGIN