LAG Oderland
Die lokale Aktionsgruppe Oderland e.V.
unterstützt Projekte im ländlichen Raum
für eine nachhaltige Stärkung des Oderlandes.

Lade Player ...

Projekt: Schäfereierlebniswelt Beeskow

Einfahrt zum Schäfereimuseum

01/2009

Die feierliche Eröffnung des Schäfereimuseums Beeskow war am 05.05.2009. Es wird zukünftig Bestandteil des AWO Kinder – und Jugendhofes.

Das Schäfereimuseum Brandenburg befand sich ursprünglich in Pohlitz bei Eisenhüttenstadt. Der Aufbau und die Betreuung des Museums erfolgten durch mehrere Schäfereivereine. Wegen Unstimmigkeiten innerhalb der Vereine wurde das Museum 2004 geschlossen und sollte aufgelöst werden. Nachdem die Stadt Beeskow zufällig von der Auflösung diese Museums erfahren hat, erfolgte kurzfristig eine Verständigung mit dem Verein in Pohlitz. Innerhalb von 10 Tagen wurde eine Übernahmevereinbarung zwischen Stadt und Verein unterzeichnet und alle Ausstellungsgegenstände nach Beeskow geholt. Hier erfolgte eine Zwischenlagerung. Mit der Archivierung und Aufarbeitung der Bestände wurde bereits begonnen. Von den insgesamt 588 übernommenen Einzelstücken befanden sich leider nicht mehr alle in einem unversehrten Zustand. In dem Schäfereimuseum des Jugendökohofes soll zukünftig die Geschichte und die Entwicklung der Schäferei in Brandenburg dargestellt und den Gästen des Ökohofes und weiteren Touristen in ansprechenden Ausstellungsräumen präsentiert werden. In den Unterständen im Außenbereich sollen landwirtschaftliche Maschinen ausgestellt werden. Die Gäste des Museums haben weiterhin die Möglichkeit, den Schafstall des Ökohofes in den Besuch mit einzubeziehen. Neben einer Präsentation der Ausstellungsgegenstände sollen in das Museum Aktivbereiche einbezogen werden. Dazu zählen z.B. traditionelle Handwerke in einer Bauernstube, das Schnitzen von Schäferstöcken und das Schlafen im Stroh. Die Ausstellungsräume gliedern sich in einen beheizten Bereich und eine Kaltscheune. In dem beheizten Anbau sollen auch der Veranstaltungsraum, der Traditionsraum und die Nebenanlagen (Toiletten) untergebracht werden. In den Museumsräumen in diesem Gebäude werden die temperaturempfindlichen und wertvollen Exponate ausgestellt. Im Veranstaltungsraum sollen themenbezogene (Landwirtschaft, Schäferei) Vorträge durchgeführt werden. Weiterhin ist dieser Raum für Kinder- und Jugendgruppen für besondere Museumsveranstaltungen nutzbar. In der ehemaligen Scheune (unbeheizt) werden die temperaturunempfindlichen und größeren Exponate ausgestellt.

 

zur Webseite

 



IMPRESSUM   |   LOGIN