LAG Oderland
Die lokale Aktionsgruppe Oderland e.V.
unterstützt Projekte im ländlichen Raum
für eine nachhaltige Stärkung des Oderlandes.

Lade Player ...

Projekt: Milchtankstelle am Milchviehstall in Dannenberg

täglich von 07:00-19:00 kann frische Rohmilch gezapft werden (Jens Petermann von dem Automaten)

01/2012

Das Prinzip ist einfach: Flasche einstellen, Geld einwerfen und frische Rohmilch zapfen. Jens Petermann, Geschäftsführer der Produktivgesellschaft Dannenberg mbH, hat die erste Milchtankstelle in Ostbrandenburg eröffnet, die dritte Land Brandenburg.

Die Produktivgesellschaft Danneberg mbH bewirtschaftet 650 ha LN und hält 165 Milchkühe mit einer Jahresleistung von 1,5 Mio. kg Milch. Mit eigener Nachzucht stehen im Betrieb ca. 340 Rinder. Hauptabnehmer der Milch ist die Molkerei Alois Müller GmbH. Neben dem ländlichen Dienstleistungszentrum konnte die erste Milchtankstelle in Ostbrandenburg eröffnet werden. Dazu wurden alte Garagen umgebaut und mit der notwendigen Technik für die Tankstelle ausgestattet, gefördert mit Mitteln der Europäischen Union und Kofinanziert vom Land Brandenburg. Die Milchtankstelle funktioniert wie ein normaler Getränkeautomat. Der Kunde wirft Münzen hinein und erhält frische Milch. Ein Euro für ein Liter frische Rohmilch. Der Preis ist höher als im Laden, aber gerechtfertigt, weil Rohmilch mehr Inhaltsstoffe enthält und sich daraus auch Butter oder Käse herstellen lassen. Die Nutzer der Milchtanke können die Milch in selbst mitgebrachten Behältern nach Wahl abfüllen oder die aufgestellten Glasflaschen nutzen. Nur wenige Kilometer von der Bundesstraße 158 entfernt, richtet sich das Angebot nicht nur an die Menschen aus der näheren Umgebung, sondern auch an den Durchgangsverkehr. Denn die Milchtankstelle ist ganz klar ein touristischer und wirtschaftlicher Anziehungspunkt. Der Clou dabei ist, dass die Zapfstelle täglich von 7 bis 19 Uhr an sieben Tagen in der Woche erreichbar ist. Durch den Zapfhahn fließt Rohmilch, so wie sie direkt aus dem Euter gemolken wird. Daher wird darauf hingewiesen, dass sie 20 bis 30 Sekunden auf mindestens 72 Grad erhitzt werden müsse, um Keime abzutöten, die Rohmilch stets enthält. Weil die Menschen nur noch verarbeitete Milch trinken, sind sie Rohmilch nicht mehr gewohnt. Konsumenten können die Milch dennoch bedenkenlos trinken. An der Milchtankstelle ist Selbstbedienung angesagt. Sie ist daher täglich, auch am Wochenende, von 7 bis 19 Uhr geöffnet.

 

zur Webseite

 



IMPRESSUM   |   LOGIN